Print | Online | Bücher

Print (Auswahl)

  • 2018072018052018_FAZ-NuW_02-05-169x240

    Frühgeschichte

    Auf den Spuren der ersten Amerikaner

    FAZ, 2. Mai 2018

    Im trockenen Nordosten Brasiliens, in der Serra da Capivara, künden Tausende gut erhaltende, rätselhafte Felszeichnungen von einer längst untergegangen Kultur. Haben sie hier gelebt, die ersten Amerikaner? Die Ergebnisse meiner Recherchereise in diese abgelegene Weltgegend stelle ich auf den FAZ-Seiten „Natur und Wissenschaft“ vor.

  • Unbekannt

    Medizin

    Ohne Helm zu viert auf dem Moped

    Berliner Zeitung, 22. Mai 2018

    Im Interview erklärt Axel Ekkernkamp, Ärztlicher Direktor des Unfallkrankenhauses Berlin, warum er sich für eine bessere Notfallmedizin in Brasilien engagiert. Nebenbei erfährt man viel über Unfallrettung und Rehabilitation in Deutschland

  • 2018_Kosmos_108_de_S24-1-180x240

    Forscherporträt

    Unter Strom

    Kosmos, Nr. 108/2018

    Eine wissenschaftliche Karriere war für jemanden wie ihn im Apartheidstaat nicht vorgesehen. Doch Wilfred Fritz gelang es, sich über Rassenschranken und Vorbehalte hinwegzusetzen. Heute arbeitet der Elektroingenieur an einer umweltfreundlichen Energieversorgung für Südafrika.

  • 2018_Kosmos_108_de_S28

    Linguistik

    Vergesst Eure Schulgrammatik

    Kosmos, Nr. 108/2018

    Nach den Regeln der Schulgrammatik betrachtet man zuerst die Wörter, dann die Satzglieder und Sätze. Der ganze Text rückt meist gar nicht in den Blick. Der ungarische Germanistikprofessor Vilmos Ágel will das ändern.

  • 2018_BLZ_Bleyer-Interview_03-174x240

    Wissenschaftskommunikation

    Von Urknall bis Kindererziehung

    Berliner Zeitung, 3./4.März 2018

    Der Physiker Ulrich Bleyer hat die traditionsreiche Bildungsstätte Urania Berlin mehr als zwei Jahrzehnte geprägt. Wie er es geschafft hat, selbst Nobelpreisträger für Vorträge zu gewinnen und was das Besondere an der Berliner Wissenschaftsszene ist, erzählt er im großen Abschieds-Interview.

  • 2018_BLZ_Allen Frances_20 02

    Psychologie

    „Nicht Trump ist verrückt,wir sind es“

    Berliner Zeitung, 20. Februar 2018

    Wahnvorstellungen, Narzissmus, Demenz: Dem amerikanischen Präsidenten werden viele psychische Störungen zugeschrieben. Der US-Psychiater Allen Frances hält von solchen Ferndiagnosen rein gar nichts. Für ihn ist Donald Trump die Ausgeburt einer kranken Gesellschaft, wie er in einem Interview für die Berliner Zeitung ausführt.

  • Zukunft-auf-dem-Teller-173x240

    Ernährung

    Die Zukunft auf dem Teller

    Kosmos, Nr. 107/2017

    Die Weltbevölkerung wächst und alle wollen satt werden. Doch wie kann das gelingen? Mit Kunstfleisch und Kulturfisch, Hochhausfarmen und 3-D-Druckern für zu Hause? Eine ernährungswissenschaftliche Erkundung für das Magazin der Alexander von Humboldt-Stiftung.

  • E Health

    E-Health

    Gesundheit aus dem Netz

    NTC Impulse, 2016

    Die digitale Revolution hat den Körper erreicht. Gesundheitsdaten werden per App erfasst und ausgewertet, medizinische Information kommt aus dem Internet und Telemedizin baut die Brücke zum Arzt. Eine neue Ära der Medizin hat begonnen.

  • 2016_Kosmos_106_de-12

    Verfolgte Forscher

    Auf gefährlichen Wegen

    Kosmos, 106,2016

    Ein Mikrobiologe, ein Geograf, eine Sprachwissenschaftlerin: In ihrer Heimat verfolgt, flohen sie nach Deutschland und fanden hier eine akademische Heimat auf Zeit. Geschichten von großer Gefahr, geglückter Rettung und berührender Hilfsbereitschaft unter Wissenschaftlern.

  • '14-14'/blz/wissen/Produziert/vanessa.kaepernick

    Aids

    Aids hat meine Generation geprägt

    Berliner Zeitung, 14. Juni 2016

    Als Mitte der 1980er-Jahre die Angst vor Aids grassierte, war Osamah Hamouda noch Medizinstudent. Die Immunschwächekrankheit sollte sein Berufsleben als Arzt und Wissenschaftler prägen. Ein Rückblick auf ein faszinierendes Stück Medizingeschichte nach 35 Jahren.

  • Ruhestand ist Gift

    Nobelpreisträger

    Ruhestand ist Gift

    Berliner Zeitung, 29. April 2016

    Fast 90 – na und? Eric Kandel steht noch fast jeden Tag in seinem New Yorker Labor, er moderiert eine Fernsehshow und kann die Menschen für seine Forschung begeistern. Der Nobelpreisträger stammt aus Wien und musste vor den Nazis fliehen – auch daran erinnert er sich im Interview.

  • 2015_K105_D_DiB-1

    Israel

    Wie alles begann – und wie es heute ist

    Kosmos, 105/2015

    Nach Krieg und Holocaust waren es Wissenschaftler, die als Erste Brücken zwischen Israel und Deutschland bauten. Eva Chava Landau kam 1958 als junge Juristin nach Frankfurt und erinnert sich gern an das anregende geistige Klima an der Universität. Positive Erfahrungen macht fast sechzig Jahre später auch Assaf Gal in Berlin – und doch zieht es den Biochemiker zurück nach Israel.

  • helmholtz_perspektiven_maerz_2015_epape.pdf

    Bakterien

    Schön, dass ihr da seid!

    Helmholtz Perspektiven, März/April 2015

    Der Mensch besteht aus zehn Billionen Zellen. Das allein ist schon eine gigantische Menge. Doch im Körper und auf ihm tummeln sich weitere hundert Billionen Bakterien. Warum wir ohne sie nicht lebensfähig wären, was sie genau für uns tun und welche Hoffnungen die Medizin in sie setzt, zeigt dieser Zwischenbericht.

  • K102_DE_Schwerpunkt_20140723-1

    Digital Humanities

    Rotkäppchen 2.0

    Kosmos, Nr 102/2014

    Märchenforscher, Linguisten, Archäologen: Wie Geisteswissenschaftler mit digitalen Methoden in ihren Datenbergen schürfen und neue Zusammenhänge erkennen. Und warum Deutschland eine Schlüsselrolle in dem boomenden Forschungsfeld spielt.

  • 2014_AU_05_Lust-2

    Psychologie

    Neue Lust auf die Liebe

    Apotheken Umschau, Mai 2014

    Was tun, wenn die Beziehung mit der Zeit eingeschlafen ist und das Prickeln fehlt? An diesem Punkt trennen sich viele Paare. Grundfalsch, sagt der US-Psychotherapeut David Schnarch. Sein Credo: „Jetzt wird es erst interessant.“

  • 2014_FAZ_NuW_Arktis-144x240

    Arktisforschung

    Unter dem Eis

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 5. Februar 2014

    Wie das Nordpolarmeer mit dem Schwinden des Eisdecke zur politischen Kampfzone wird, schildere ich am Beispiel Grönlands. Mit Eindrücken von einer Grönland-Reise und eigenen Recherchen bei der Konferenz „Arctic Frontiers“ im norwegischen Tromsø.

  • 2014_StZ Entdecken 1

    Arktis

    Auf neuen Wegen durch die Arktis

    Stuttgarter Zeitung, 29.01.2014

    Das arktische Eis schmilzt und neue, kürzere Seewege zwischen Europa, Amerika und Asien öffnen sich. Bis Mitte des Jahrhunderts könnte sogar die Transpolarroute über den dann fast eisfreien Nordpol schiffbar werden.

  • Nicht exzellent

    Wissenschaftspolitik

    Nicht exzellent. Einfach nur gut.

    Helmholtz Perspektiven, September-Oktober 2013

    Ein Plädoyer wider die rhetorische Völlerei und verbale Blähsucht – nicht nur in der akademischen Welt.

  • wp_lb_presse08_BLZ_2013_WISS_HANFGrueneChemie

    Chemie

    Heute aus Erdöl, morgen aus Hanf

    Berliner Zeitung, 7. Mai 2013

    Mit dem Versiegen des Erdöls verliert die Chemieindustrie ihren Hauptrohstoff. Es sei höchste Zeit zum Umsteuern, sagt der Chemiker und Gründer der Naturfarbenfabrik Auro Hermann Fischer. Er erläutert, wie sich Baustoffe, Autoteile und Kosmetika auch aus Pflanzen herstellen lassen

  • lberg2

    Wissenschaft im Ausland

    Erfindungen nach Plan

    Berliner Zeitung, 2. Mai 2013

    In der Nähe von Moskau entsteht eine Wissenschaftsstadt namens Skolkovo, in der bald 40 000 Menschen forschen und arbeiten sollen. Die russische Regierung träumt von einer Art Silicon Valley. Helfen sollen deutsche Unternehmen wie Siemens und SAP.

  • lberg3

    Wissenschaftspolitik

    Mit Rotwein geht es doch auch

    Berliner Zeitung, 28./29. März 2013

    Im internationalen Vergleich bestehen höchstens vier deutsche Elite-Unis, so die provozierende These Ernst-Ludwig Winnackers. Innerhalb der EU fordert der renommierte Wissenschaftsmanager eine stärkere Förderung der östlichen Länder. Sonst gebe es irgendwann richtig Ärger.

  • lberg4

    Geografie

    Ein neues Bild der Erde

    Berliner Zeitung, 16./17. Februar 2013

    Eine der ältesten Weltkarten stammt aus Babylon. Sie ist gut zweieinhalbtausend Jahre alt und zeigt die Erde als eine Scheibe, die im Weltmeer schwimmt. Inzwischen bilden die Landkarten das tatsächliche Gesicht der Erde bis ins Detail ab. Informationen ganz anderer Art enthalten die bizarren Karten eines jungen deutschen Geografen.

  • Chef des kranken Hauses

    Charité

    Der Chef des kranken Hauses

    Berliner Zeitung, 29.November 2012

    Die Charité ist Europas größte Klinik und selbst sturmerprobte Manager halten sie für unregierbar: zu zersplittert, zu viele Mitarbeiter – und immer wieder Skandale. Karl Max Einhäupl, langjähriger Leiter der Charité, lässt sich davon nicht abschrecken.

  • lberg8

    Medizin

    Vor der Zeit geboren

    Berliner Zeitung, 3./4. November 2012

    Anlass für diese Doppelseite war die Häufung von bakteriellen Infektionen auf zwei Berliner Klinikstationen für Frühgeborene. Ich durfte eine nicht betroffene Station besuchen – und erlebte die faszinierende Welt der Winzlinge, manche davon leichter als ein Pfund.

  • lberg9

    Bildung

    Mehr wissen als ein Smartphone

    Berliner Zeitung, 7. August 2012

    Worauf es in der Schule der Zukunft ankommt, erläutert der Bildungsforscher Andreas Schleicher in diesem Gespräch. Er koordiniert die internationale Schulleistungsstudie Pisa, in der deutsche Schüler meistens nur mittelmäßig abschneiden.

  • wp_lb_presse18_BLZ_2012_Zukunft2030_jpg

    Zukunft 2030

    Zeitungsserie: Wie leben wir morgen?

    5. – 29. Juni 2012, Berliner Zeitung und Frankfurter Rundschau

    Eine achtteilige Serie über Zukunftsthemen. Die von mir konzipierte und realisierte Serie erschien im Juni 2012 zeitgleich in der Berliner Zeitung und der Frankfurter Rundschau. Darin geht es zum Beispiel um folgende Fragen: Wie werden wir im Jahr 2030 leben? Was werden wir essen? Wie werden wir wohnen? Miteinander kommunizieren? Arbeiten? Uns fortbewegen?

  • 2012_BLZ_m04_05-03

    Japan

    Japaner lassen sich nicht mehr alles gefallen

    Berliner Zeitung, 3./4. März 2012

    „Wenn ich groß bin, gehe ich nach Japan“, hatte das kleine Mädchen aus der norddeutschen Provinz gesagt – auch wenn ihre Familie nichts mit dem fernen Land verband. Heute ist Irmela Hijiya-Kirschnereit Professorin für Japanologie und pendelt zwischen den Welten, die sich fremd sind und doch voneinander fasziniert.

  • lberg16

    Geisteswissenschaften

    Eine Arche Noah für bedrohte Sprachen

    Berliner Zeitung, 12. Oktober 2011

    Noch gibt es mehr als sechstausend Sprachen auf der Welt. Doch je enger die Welt zusammenrückt, desto schneller nimmt ihre Zahl ab. Mit einer digitalen Dokumentation wollen Forscher den kulturellen Verlust eindämmen. Eine Themenseite, auf der es auch um die Zukunft des Deutschen geht.

  • lberg19

    Porträt

    Einmal Istanbul und zurück

    Berliner Zeitung, 9./10. Juli 2011

    Sibel Sürücü ist als Tochter türkischer Gastarbeiter in Deutschland aufgewachsen. In Köln hatte sie viele Freunde und einen guten Job. Dann gab sie alles auf und zog nach Istanbul. Und nun weiß sie, wo ihre Heimat ist.

  • wp_lb_presse09_BLZ_2011_MAG_Hasinger

    Astrophysik

    Ist Ihnen das Universum manchmal unheimlich, Herr Hasinger?

    Berliner Zeitung, 19./20. Mai 2011

    Als oberster deutscher Fusionsforscher wollte der Astrophysiker Günther Hasinger die Energiefrage lösen. Das überlässt er nun anderen. Hasinger hat sich wieder den Sternen zugewandt und hilft, das weltweit größte Observatorium auf Hawaii zu errichten.

  • 2011_BLZ_AvatarTulsi

    Indien

    Ein Wunderkind wird erwachsen

    Berliner Zeitung, 8. April 2011

    Zuerst als Wunderkind verehrt, dann als Betrüger verhöhnt: Die wechselvolle Geschichte des jungen indischen Mathematikprofessors Avatar Tulsi.

  • wp_lb_presse04_BLZ_2011_WISS_Wald_jpg

    Umwelt

    Ein Jahr für den Wald

    Berliner Zeitung, 19./20. März 2011

    Welchen Wald lieben die Deutschen am meisten? Wo leben die Luchse? Wem gehören die Wälder? Antworten finden sich auf dieser reich illustrierten Themenseite zum Internationalen Jahr der Wälder.

  • 2010_BLZ_PeiGang

    China

    Professor Rastlos

    Berliner Zeitung, 08. November 2010

    Im China der Mao-Zeit war er Reisbauer, später brachte Pei Gang es zum Professor für Biochemie, Universitätsrektor und Anwärter auf hohe Regierungsämter. „In moralischen Fragen haben wir viel nachzuholen“, sagt der kritische Geist und überzeugte Kommunist.

  • wp_lb_presse13_BLZ_2010_MAG_Vaupel_jpg

    Sozialwissenschaften

    Die besten Ideen habe ich jetzt

    Berliner Zeitung, 18./19. September 2010

    Ein Gespräch mit dem Rostocker Bevölkerungsforscher James Vaupel über die Produktivität des Alters und die weiter steigende Lebenserwartung. Er sei ein hemmungsloser Optimist, gesteht Vaupel: „Aber ich bleibe immer bei den Fakten“.

  • 03-18 (Page 3)

    Arktisforschung

    Im kalten Labor der Arktis

    Berliner Zeitung, 18. August 2010

    Die Arktis ist wieder interessant geworden: Im Meeresboden ruhen gewaltige Öl- und Gasvorkommen und das schmelzende Eis eröffnet kürzere Schifffahrtsrouten. Da wollen viele Nationen vor Ort sein. Sie treffen sich auf Spitzbergen und widmen sich der Forschung. Fürs Erste.

  • 12-07 (Page 12)

    Klimaforschung

    Reise in die letzte Warmzeit

    Berliner Zeitung, 7./8. August 2010

    Eine Reportage aus dem unwirtlichen Nordwesten Grönlands, wo Forscher aus aller Welt das Klima erkunden. Sie haben einen zweieinhalb Kilometer langen runden Kern aus dem Eis herausgebohrt. Aus ihm lässt sich das Klima der Vergangenheit herauslesen – und vielleicht auch das der Zukunft.

  • W04p05-02 (Page 4)

    Technik

    Mit Fingerspitzengefühl

    Berliner Zeitung, 2. Juni 2010

    Die fernsten Winkel der Erde hat der Mensch erkundet, bis zum Mond ist er gekommen, doch keine seiner Handprothesen kann es mit dem natürlichen Vorbild aufnehmen. Die Hand ist eben eine echte Meisterleistung der Evolution, wie dieser Beitrag zeigt.

  • 01-18 (Page 1)

    Raumfahrt

    Der große Schritt der Menschheit

    Berliner Zeitung, 18./19. Juli 2009

    In dieser von mir mitkonzipierten Schwerpunktausgabe zum 40. Jahrestag der Mondlandung wird an den Wettlauf der Supermächte zum Mond erinnert, es geht um die mystische Kraft des Mondes, um Apollo 11 als Motor technischer Innovation und um die neuen Ziele im All.

Online (Auswahl)

  • Foto © Bianca Isofache on Unsplash

    Altern

    „Die Babyboomer verbessern das Image des Alters“

    www.altern-in-deutschland.de

    Noch sind negative Altersbilder vorherrschend. Sie prägen Arbeitswelt und Gesundheitsversorgung, Denken und Verhalten. Welche Folgen das hat und was sich dagegen tun lässt, erörtert ein internationales Autorenteam, dessen Ergebnisse ich hier vorstelle.

    Foto © Bianca Isofache on Unsplash

  • © Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher

    Bildung

    Kettenreaktion fürs Leben

    www.zukunft-mit-kindern.eu

    „Ich kann Naturwissenschaften, ich mag Naturwissenschaften“ – dieses Gefühl will die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ Kindern vermitteln.

    Wie sie dabei vorgeht, beschreibe ich im Beitrag „Kettenreaktion fürs Leben“.

    Foto © Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher

  • UN Photo/Hien Macline

    Geografie

    Aufbruch in Afrika

    www.zukunft-mit-kindern.eu

    Aufbruch in Afrika: Was geschehen muss, um jungen Afrikanern eine lebenswerte Zukunft in ihrer Heimat zu ermöglichen, erörtere ich in einem Bericht über das Berliner Demografie Forum 2018.

    Foto © UN Photo/Hien Macline

  • Foto: T. Rolf via https://de.freeimages.com/photo/mother-inlaw-and-lau-1503633

    Altern

    „Die Großeltern kommen“

    www.altern-in-deutschland.de

    Anders als früher sind drei Generationen in einer Familie heute der Normalfall und selbst Vier-Generationen-Konstellationen sind keine Seltenheit mehr.

    „Die Großeltern kommen“ heißt mein Beitrag zu den Erkenntnissen einer neuen Forschungsrichtung.

    Foto © T. Rolf via freeimages.com

  • http://www.eyalter.com/wp-content/uploads/Ey-Alter-Ausstellung-Toraktion-1406x791.jpg

    Zukunft

    Mitmachausstellung „Ey Alter“

    www.eyalter.com

    Die Mitmachausstellung „Ey Alter“ – sie gastiert derzeit in Berlin – lädt zu einer Entdeckungsreise in die eigene Zukunft ein. Meinen Erfahrungsbericht finden Sie hier.

    Foto © www.eyalter.com

  • (Foto: Uli Regenscheit)

    Altern

    „Ältere fragen nach dem tatsächlichen Nutzen“

    www.altern-in-deutschland.de

    Was ältere Menschen von Roboterautos, Smart Homes und der zunehmenden Digitalisierung des Alltags halten, erläutert die Soziologin Cordula Kropp im Interview.

    Foto © Uli Regenscheit

  • Photo by Cristian Newman on Unsplash

    Altern

    Gebrechlich war gestern

    www.altern-in-deutschland.de

    Gebrechlich war gestern: Wie Frauen und Männer bis ins hohe Alter stark bleiben können, besprachen Experten kürzlich bei einem Symposium in Berlin.

    Foto © Cristian Newman on Unsplash

  • Foto © Pedro Ribeiro Simões via Flickr

    Altern

    Gut gelaunt in der Vintage-Zone

    www.altern-in-deutschland.de

    Gut gelaunt in der Vintage-Zone: So heißt mein Bericht über eine Autorenlesung mit der Zeit-Journalistin Susanne Meyer.

    Foto © Pedro Ribeiro Simões via Flickr

Bücher

  • Brustkrebs: Wissen gegen Angst

    Brustkrebs: Wissen gegen Angst

    Ein Handbuch für Patientinnen, 7. Auflage, Wilhelm Goldmann Verlag, München 2009
  • Wissenswelten: Wissenschaftsjournalismus in Theorie und Praxis
    Hg. Holger Hettwer, Markus Lehmkuhl, Holger Wormer, Franco Zotta, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 2008.

    Mein Beitrag: „Verstorbene Patienten sind eine Goldgrube“.

    Link zum Buch

  • Handbuch Wissenschaft kommunizieren
    Hg. Andreas Archut, Christoph Fasel, Franz Miller, Eva-Maria Streier, Raabe Fachverlag für Wissenschaftsinformation, Berlin 2008.

    Meine Beiträge: „Auge in Auge mit der Wissenschaft – Die Pressekonferenz aus Sicht einer Redakteurin“, „Und morgen steht es in der Zeitung – Tipps für Interviews mit Printmedien“

  • Frauen, die forschen
    Hg. Jeanne Rubner, 25 Porträts von Bettina Flitner, Collection Rolf Heyne, München 2008.

    Meine Beiträge: „Der Strom der Sprache – Angela Friederici“, „Die Freiheit des Denkens – Caroline Lasser“, „Die Sonnenkönigin – Martha Lux-Steiner“

  • Hyperaktive Kinder: Psychomotorische Therapie
    Hg. Michael Passolt, 4. Auflage, Reinhardt Verlag, München 2003.

    Mein Beitrag: „Gegen das Teufelchen im Kopf“

Weitere Online-Veröffentlichungen finden sich auf den Websites der Nationalakademie Leopoldina, www.zukunft-mit-kindern.eu und www.altern-in-deutschland.de.